Garde

Organigramm

Der Kommandant hat die Gesamtleitung der Garde inne. Insbesondere ist er für die Rekrutierung sowie die Einhaltung des Gardereglements und der Verfügungen der Vorgesetzten verantwortlich. Des Weiteren steht er für die gute Entwicklung des Korps und die Aufrechterhaltung der Disziplin ein. Oberst Christoph Graf, geboren am 5. September 1961, Bürger von Pfaffnau (LU), trat 1987 in die Garde ein. Seit Oktober 2010 war er Stellvertreter des Kommandanten und als solcher erster Berater des... Lesen sie mehr

Aufgaben

Die Päpstliche Schweizergarde versieht nebst Sicherheitsdiensten (Eingangs- Kontrolle, Ordnungsdienst, Wachdienst und Personenschutz) auch Ehrendienste (Audienzen, Empfänge, Heilige Messen). Hauptaufgabe unseres Korps ist es, „ständig über die Sicherheit des Heiligen Vaters und seiner Residenz zu wachen“. Weitere Pflichten sind aufgrund dieser Bestimmung, den Heiligen Vater auf seinen Reisen zu begleiten das Kardinalskollegium während der Sedisvakanz zu beschützen die Eingänge zur... Lesen sie mehr

Leben in der Garde

Neben dem alltäglichen Dienst hat der Gardist auch diverse Möglichkeiten seine Freizeit in der Garde zu gestalten. Für den sportbegeisterten Gardisten gibt es eine eigene Fussballmannschaft, den FC Guardia. Dieser nimmt an der Vatikanmeisterschaft teil, bei welcher man gegen verschiedene Mannschaften des Vatikans, wie beispielsweise die Gendarmerie oder die Museumswärter spielt. Ebenfalls steht den Gardisten im Quartier ein Fitnessraum zur Verfügung, um dem Körper neben dem langen Stehen die... Lesen sie mehr

Vereidigung

Am 6. Mai des Jahres 1527, wurde die Ewige Stadt von den eindringenden Landsknechten von Kaiser Karl V. überfallen. Heute spricht man auch vom „Sacco di Roma“, der Plünderung Roms. Bei diesem Überfall hatten die Schweizer keine Chance, obwohl sie verzweifelt versuchten Widerstand zu leisten. Von den 189 Schweizergardisten überlebten nur deren 42. Ihnen gelang es in letzter Minute, Papst Klemens VII. über den Geheimgang („Passetto“) in die Engelsburg in Sicherheit zu bringen. Noch heute wird zum... Lesen sie mehr

Uniformen

Die wohl berühmteste Uniform der Welt, die sogenannte Galauniform, ist weitgehend dem Entwurf des Kommandanten Jules Repond (1910-1921) zu verdanken. Die berühmten Farben Blau-Rot-Gelb sind die Traditionsfarben des Hauses Medici. Die blauen und gelben Stoffstreifen unterbrechen in fliessender Bewegung das Rot der Weste und der Hose. Nach langem Suchen und Forschen und in Anlehnung an die Fresken Raffaels, wurden anfangs des 20. Jahrhunderts die Hüte abgesetzt und durch die heute noch übliche... Lesen sie mehr